Africa Runners – 110.000 Euro für Malawi

Die Corona-Pandemie konnte die Africa Runners zum Glück auch im Jahr 2021 nicht bremsen! An vielen Orten der Welt liefen über 300 Läuferinnen und Läufer ihre ganz individuelle Strecke und sammelten dabei Spenden für „Eine Schule in Afrika“ 2021. Über 60.000 Euro kamen so zusammen! Dafür ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht haben! Wie jedes Jahr hat die Unternehmensgruppe Schwabe die erlaufenen Spenden um 50.000 Euro aufgestockt.

Unsere Schule in Afrika ist dieses Jahr die St. Mary-Primarschule in Mzuzu, Malawi, an der Mädchen von der 1. bis zur 8. Klasse lernen können. Es ist eine der ältesten Grundschulen Malawis: Sie wurde 1954 errichtet und ist inzwischen nicht nur sehr in die Jahre gekommen, sie platzt außerdem aus allen Nähten. Manchmal müssen sich 120 Schülerinnen einen Klassenraum teilen!

Die Umckaloabo-Stiftung will Pfarrer John Moyo helfen, die Schule auszubauen und so bessere Lernbedingungen für die Schülerinnen schaffen. Er will vor allem Mädchen aus armen Familien eine gute Schulbildung ermöglichen. Denn er weiß aus eigener Erfahrung, welche Zukunftsperspektiven sie eröffnet. Sie kann den Mädchen den Weg in ein unabhängigeres Leben ebnen.

 

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf: Die Africa Runners laufen jedes Jahr für „Eine Schule in Afrika“. Seien auch Sie dabei, wenn die Africa Runners auch 2022 wieder die Laufschuhe schnüren – als Läufer oder Spender!