Ein Auto für die Tafel in Mpumalanga, Südafrika

Die engagierte Südafrikanerin Lauren Murray hat 1998 begonnen, Kinder und Jugendliche in der Provinz Mpumalanga zu unterstützen und gründete die Organsiation „Children in Distress“. Bei ihren vielfältigen Besuchen in den ländlichen Gebieten und Townships musste sie feststellen, dass viele Kinder ohne Eltern aufwuchsen und fehl- bzw.- mangelernährt waren. Gleichzeitig war ihr bewusst, dass viele Lebensmittel in den Supermärkten wegen des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verkauft werden konnten. Daher entschloss sie sich eine Tafel zu gründen.

Vor 7 Jahren wurde dann das erste Zentrum gegründet, in dem die Kinder täglich eine warme  Mahlzeit erhielten. Mittlerweile werden in 7 Zentren fast 3.000 Kinder von 260 Freiwilligen betreut. Doch insbesondere der Transport der Lebensmittel verursacht immer wieder hohe Kosten, die oftmals nur schwierig finanzierbar sind. In Kooperation mit dem Sinothando e.V. und den Pfadfindern vor Ort, hat die Umckaloabo-Stiftung daher die Anschaffung eines Gebrauchtwagens für den Transport der Lebensmittel mit insgesamt 80.000 RSA gefördert. Zudem erhielt Children in Distress einige Laptops, um die Verwaltung der Organsation zu erleichtern und zu fördern. Ein tolles Projekt, das viele engagierte Menschen zusammen bringt und für die Kinder und Jugendlichen vor Ort unkomplizierte und direkte Hilfe bietet.