Einblick in Projekte – schafft Perspektiven für Projekte

Einblicke in die Projekte der Umckaloabo-Stiftung nahm eine Gruppe von Ärzten und Apothekern aus Österreich und Tschechien. Auch Mitarbeiter der Schwabe Austria verbrachten eine Woche in Südafrika.

Sie besuchten unter anderem die Ekuphumleni Secondary School in Whittlesea, an der die von der Umckaloabo-Stiftung finanzierten umfangreichen Um- und Ausbauarbeiten in der finalen Planungsphase sind. Der Besuch bei einigen Schülern war der bewegendste Moment der Reise, weil die schwierigen Lebensumstände direkt erlebbar wurden. Trotz der widrigen Lernbedingungen erreichen die Schüler der völlig überfüllten Whittlesea-Schule immer wieder exzellente Abschlüsse.

Bäume pflanzen

Apotheker, Schüler und Lehrer zusammen pflanzten auf dem Gelände der Schule Bäume, die nicht nur als Schattenspender und Bodenfestiger dienen, sondern auch mittelfristig den Speiseplan der Schule bereichern.

Besonders interessant war für die Apotheker natürlich auch der Anbau der Kapland-Pelargonie im Eastern Cape, aus dessen Wurzeln das Präparat Umckaloabo® hergestellt wird.

Berufsausbildung – Chancen für Jugendliche

Weiterhin lernte die Gruppe die Projekte von Don Bosco in Kapstadt kennen, die Jugendlichen aus den Townships und schwierigen familiären Verhältnissen eine zeitgemäße berufliche Ausbildung ermöglichen und den Übergang ins Berufsleben erleichtern wollen. Insbesondere Schulabbrecher bekommen hier eine neue Perspektive.

Unterstützung für Umckaloabo-Stiftung

Schwabe Austria initiierte insgesamt eine Spende in Höhe von 40.000 Euro für die Projekte der Umckaloabo-Stiftung im südlichen Afrika. So schaffen Einblicke in Realitäten neue Perspektiven für die Bildungsprojekte der Umckaloabo-Stiftung. Wir sagen Danke!