Henry Sibande studiert in Konstanz

Henry Sibande (21) stammt aus dem Township Pienaar, in der Nähe von Nelspruit. Er lebt dort mit seiner Mutter, seinen drei Brüder und den drei Schwestern in sehr armen Verhältnissen. Bei den Scouts ist er seit 1998 aktiv – zuerst als Gruppenkind, später dann als Gruppenleiter. Im Jahre 2010 konnte er für drei Monate nach Deutschland kommen. Als ehrenamtlicher Botschafter der Scouts bei Aktion Tagwerk, stand er als Gesprächspartner bei Informationsveranstaltungen in Schulen zur Verfügung und vermittelte viel Wissen über seine Heimat Südafrika.

Seit 2011 studiert er in Pretoria Psychologie, Kriminologie und Deutsch. Über den DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.) erhielt er nun die einmalige Gelegenheit, mit einen Stipendium an der Universität in Konstanz zu studieren. Seine mittlerweile sehr guten Deutschkenntnisse hat er innerhalb kürzester Zeit, während des Studiums in Pretoria und in Konstanz, mit großem Fleiß erworben.

Mit Hilfe der Stiftung konnten Kosten getragen werden, die durch das Stipendium nicht abgedeckt waren. Wir wollen talentierten jungen Menschen eine Chance geben, durch Bildung sich selbst eine bessere Perspektive zu erarbeiten. In diesem Sinne wünschen wir Henry weiterhin viel Erfolg in Konstanz und berichten bald ausführlich auf unserer Homepage über ihn und seine Geschichte.