MALAWI – Bananenstauden liefern erste Ernte!

Sensationell – erst im Dezember 2021 hatten die Pfadfinder von Kapoka in der Diözese Karonga (Malawi) 600 Bananenpflanzen gepflanzt. Das Grundstück für die Scout Farm hatte ihnen Bischof Martin überlassen, die Bananenpflanzen hat die Umckaloabo-Stiftung finanziert. Die Bananenstauden haben sich außerordentlich gut entwickelt, und bereits zum Jahreswechsel 2022/23 können die Scouts die erste Ernte in Karonga verkaufen!

40 % der Einnahmen erhalten die lokalen Scouts, 40 % das Pfadfinderbüro der Diözese, und 20 % werden für das nächste Jahr zurückgelegt. Die Scout Farm bietet also eine interessante Einkommensquelle. Der Anbau ist darüber hinaus gelebte Umweltbildung. Denn die lokalen Pfadfinder haben sich jede Woche getroffen, um nach den Pflanzen zu schauen und sie in der Trockenzeit zu bewässern.

Die Pfadfinder sammeln nun 3.000 Lehmziegel, und jeder Pfadfinder soll einen Ziegel beisteuern. Damit soll eine kleine Hütte errichtet werden, damit ständig jemand vor Ort sein kann.

Die Ernte soll in der Distrikthauptstadt verkauft werden. Zu Beginn der nächsten Regenzeit wollen die Scouts zusätzlich Maniok oder Guaven anbauen, denn fünf Hektar Land sind noch übrig. Auch über die Einrichtung einer Baumschule wurde bereits nachgedacht.