SÜDAFRIKA – Neubau an Ekuphumleni Secondary School kann starten

Die Ekuphumleni Secondary School in Whittlesea/Südafrika steigt in die Planung ihrer dringend benötigten Neubauten ein. Im Idealfall starten die Bauarbeiten noch im Frühjahr 2020. 110.000 Euro Spenden aus dem Africa Run 2019 ermöglichen das Projekt.

Sechs neue Klassenräume sollen entstehen – darunter ein Biologie- und ein IT-Labor. Der Unterricht musste in den vergangenen Jahren in zum Teil überfüllten Klassenräumen und sogar unter freiem Himmel stattfinden. Statt ursprünglich 800 Schülern lernen dort nämlich inzwischen 1.400 Schüler.

Gemeinsam mehr möglich machen

Die Umckaloabo-Stiftung hat das Projekt als Erstfinanzierer ermöglicht. Inzwischen ist auch das Landesamt für öffentliche Gebäude am Projekt beteiligt und wird künftig die Lehrer stellen und finanzieren. GEMEINSAM MEHR MÖGLICH MACHEN – hier können wir mit weiteren Akteuren mehr erreichen.

In einer Grußbotschaft spricht der Schuldirektor Liziwe Ngalo allen Africa Runnern und Spendern 2019 seinen Dank dafür aus, dass sie mit ihrem Einsatz die Erweiterung der Schule ermöglicht haben. Dank unserer Partnerorganisation Samara Foundation hat die Ekuphumleni Secondary School nun auch eine eigene Website. Hier können Sie die Baufortschritte verfolgen.

Wir schaffen Perspektiven für die Zukunft

Unter den Schülern der Ekuphumleni Secondary School, die aus sehr armen Familien stammen, sind immer wieder Absolventen mit außergewöhnlich guten Abschlüssen. Engagierte Lehrer und motivierte Schüler sind also schon da. Gemeinsam schaffen wir auch wieder gute Lernbedingungen. So entstehen Perspektiven für die Zukunft.