Pfadfinderprojekt im Good Hope Day-Care Center

Seit unserem Bericht im Februar hat sich einiges im Good Hope Day-Care Center in Mattafin bei Nelspruit getan: 

Jugendliche der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in Aachen verbrachten im Juli drei Wochen in Südafrika, um unter anderem das Good Hope Day-Care Center zu unterstützen. Schwerpunkt der Mithilfe war die Erweiterung des Schulgartens, welcher sehr wichtig für die Ernährung der Kinder ist und bisher leider zu klein war. Die Gruppe hatte vor allem mit der Beschaffenheit der Erde zu kämpfen, die durch die Trockenheit steinhart war. Auch der für die Erweiterung vorgesehene Teil des Grundstücks stellte sie vor eine Herausforderung, denn dieser war geteert und musste für das Projekt aufgerissen werden. Zu einer großen Hilfe wurde ein israelischer Bauer, der die Gruppe zur Besichtigung auf seine Farm einlud, auf der er Einheimischen das richtige Anpflanzen von Gemüse, Obst und Nüssen lehrt. Er unterstützte das Projekt zusätzlich, in dem er einen kleinen Traktor zum Umpflügen und Aufbrechen der harten Erde zur Verfügung stellte. Mit Hilfe des Traktors und eines Wassertankwagens, der die Erde komplett unter Wasser setzte, konnte endlich begonnen werden: umpflügen, Beete anlegen, Wege ausheben, Wassertank (mit 2500 Liter) errichten, Setzlinge kaufen, Beete rechen, die am Ende mit Bewässerungsschläuchen versehen wurden. Nach reichlicher Bewässerung konnten die ersten Beete bepflanzt werden! Als Überraschung für die Kinder kauften die Pfadfinder ein Trampolin, welches im Innenraum des Centers aufgebaut wurde und natürlich DAS Highlight für die Kleinen war!