Schulung der neuen Gruppenleiter in White River

20 Kilometer von Nelspruit entfernt, fand im Februar das Training der neuen Pfadfinder-Gruppenleiter statt. Die 14 Teilnehmer beschäftigten sich zu Beginn mit den Grundlagen der Pfadfinderbewegung.

Es blieb aber nicht nur bei theoretischen Aspekten, auch praktisch wurde an beiden Tagen des Permit Phase Trainings (PPT) vieles erlernt. Zum Beispiel die Geschicklichkeit im Umgang mit dem Kompass, Knoten und die Planung von Gruppenstunden. Zum Abschluss des ersten Tages wurde die Rolle und Funktion der zukünftigen Gruppenleiter und die Bedeutung von Teamwork besprochen. Am Sonntag befassten sich die Teilnehmer schwerpunktmäßig mit Themen wie „Verantwortung übernehmen“ und „Sicherheit“.

Nach dieser ersten Orientierung werden weitere Kurse folgen, damit die Gruppenleiter zukünftig als Multiplikator in ihre, oft weit entfernte, Gruppen zurückkehren und dort Verantwortung für Kinder und Jugendliche übernehmen können. Ein schönes Beispiel dafür, wie die Pfadfinderbewegung in Südafrika funktioniert. Wir hoffen, dass wir bereits in diesem Jahr von den ersten Schulungen aus dem Nelspruit-Pfadfinderausbildungszentrum berichten können!