Tseliso lernt laufen!

Bereits beim Besuch im Kinderheim Lesotho 2010 waren die Stiftungsbotschafter, Axel und Judith Milberg, sehr ergriffen vom Schicksal des kleinen Tseliso (siehe Film auf http://www.umckaloabo-stiftung.de/projekte/mantsase-kinderheim/). Der Kleine wurde in seiner frühen Kindheit schwer misshandelt und lebte isoliert mit einem Hund und einer Ziege in einem Stall. Die Folge: seine Beine waren verkümmert und durch die Isolation konnte er das Sprechen nicht erlernen.

Seit seiner Aufnahme im Kinderheim Mantsase fasst er wieder Vertrauen in seine Mitmenschen! 

Im September 2011 konnte, auch mit Hilfe der UMCKALOABO-Stiftung, eine Operation der Beine im Nachbarland Südafrika durchgeführt werden. Der erfolgreiche Eingriff und eine Physiotherapie ermöglicht es Tseliso, seit einigen Wochen selbstständig mit einem Gehgestell zu laufen. Er bekommt nach wie vor Physiotherapie, welche notwendig ist, denn er soll zukünftig auch ohne Gehgestell laufen können! Ein ganz großes Dankeschön geht an das Ehepaar McPherson, die Tseliso zu den vielen ärztlichen Untersuchungen gefahren haben und an seine Betreuerin Frau Malijane, die sich liebevoll um seine Pflege kümmerte!

Wir wünschen Tseliso weiterhin tolle Therapie-Erfolge und freuen uns auf weitere Informationen über seine Fortschritte!